Wissenschaftlicher Beirat

Der Wissenschaftliche Beirat berät die Stiftungsgremien bei fachlichen Angelegenheiten wie beispielsweise bei der Vergabe des Nachsorgepreises und der Prüfung von Projektanträgen.

Prof. Dr. Brigitte Stiller

Prof. Dr. Stiller arbeitet seit 2008 als Ärztliche Direktorin der Klinik für angeborene Herzfehler und Pädiatrische Kardiologie am Universitätszentrum Freiburg. Sie wurde 2013 erstmals in den Wissenschaftlichen Beirat berufen.

Dr. Stephan Illing

Die Nachsorgeklinik Tannheim und die dahinter stehende Stiftung Deutsche Kinderkrebsnachsorge sind mir seit über 20 Jahren bekannt. Von Anfang an waren viele unserer Familien aus Stuttgart in Tannheim und haben von dem einzigartigen Konzept profitiert. Diese über Jahrzehnte erlebte wunderbare Zusammenarbeit hat mich motiviert, der Stiftung und der Nachsorgeklinik Tannheim zur Seite zu stehen. Das Wohl der Mukoviszidose-Patienten und ihrer Familien liegt mir besonders am Herzen, war es doch einer meiner beruflichen Schwerpunkte. Gerne helfe ich daher mit, auch in Zukunft daran weiterzuarbeiten, dass möglichst viele belastete Kinder und ihre Familien Unterstützung erfahren.

Dr. Tilman Eberle

Dr. Tilman Eberle hat im Herbst 2021 die Ärztliche Leitung an unserer Nachsorgeklinik in Tannheim übernommen und ist seither Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat. Zuvor war er 20 Jahre als Oberarzt im Olgahospitali Stuttgart in der Abteilung für Angeborene Herzfehler und Intensivmedizin tätig.

Dr. Frank Uhlemann

Dr. Frank Uhlemann, seit 2014 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Kinderkrebsnachsorge, ist seit 1996 am Stuttgarter Olgahospital als Ärztlicher Direktor der Pädiatrie 3, Pädiatrische Intensivmedizin, Pneumologie und Allergologie tätig.

Prof. Dr. Karl Welte

2008 gab Prof. Dr. Welte die Leitung der Abteilung Kinderheilkunde, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ab. Seither ist er als Senior-Professor und Vorstand des Tumorzentrums der MHH tätig. 2007 wurde er erstmals in den Wissenschaftlichen Beirat der Stiftung berufen.

Prof. Dr. Dr. Burkhard Tümmler

Prof. Dr. Dr. Burkard Tümmer, seit 2016 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Kinderkrebsnachsorge. Seit 1982 befasse er sich als Forscher und Arzt mit der Mukoviszidose und durfte als Konsilarzt der Mukoviszidoseambulanz der Medizinischen Hochschule Hannover hunderte von mukoviszidosekranken Patienten über viele Jahre begleiten. Er freut sich auf die Aufgaben im wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Kinderkrebsnachsorge.

Prof. Dr. Peter Lang

Die Arbeit der Deutschen Kinderkrebsnachsorge ist von großer Bedeutung für die umfassende Betreuung unserer Patienten. Zudem stellen die jährlich verliehenen Preise eine wichtige Anerkennung für die jeweiligen Preisträger dar. Projekte im Bereich Nachsorge werden damit sichtbar geehrt. Ich freue mich, dass ich mit meiner Tätigkeit im wissenschaftlichen Beirat dazu beitragen kann, die Kinderkrebsnachsorge zu unterstützen.